Link BioSuisse Link RegioFair Link pro specie rara Link Slow Food

Link BioSuisse Link RegioFair Link pro specie rara Link Slow Food

 

Erdbeeren im Döschen

Zwetschgen im Döschen

Apfelwürfeli im Döschen

Randenchips im Döschen

Aronia im Döschen

Grünboden-Naschdöschen

 

Schweizer Dörrbohnen

Im Umland und auf Betreiben der Biomanufaktur Grünboden ob Pfaffnau LU haben sich eine Handvoll Biobauern der Region zu einem neuen Arbeitskreis zusammengetan: Sie bauen für und mit Urs Frühauf heute begeistert die alten Bohnensorten an. Das gibt Schweizer Biodörrbohnen vom Feinsten!

 

Die Bohnen sind eine wichtige Eiweissquelle. Auch getrocknet sind Bohnen reich an pflanzlichen Proteinen, die in unserem Körper alle Erneuerungs- und Zellteilungsprozesse anregen. Eiweiss ist also ein unerlässlicher Rohstoff für den gesamten Zellstoffwechsel. Grüne Bohnen enthalten viel Vitamin C, Vitamin K und Folsäure. Auch mit Mineralien sind unsere Bohnen gut versorgt, nämlich mit Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen. Bohnen wirken harntreibend, krampflösend und blutreinigend. Aufgrund des hohen Ballaststoffanteils treten nach dem Verzehr von Bohnen häufig Blähungen auf. Verwenden Sie deshalb bei der Zubereitung immer Gewürze – wie z.B. Bohnenkraut – die der Verdauung förderlich sind.

 

Für den Genuss dieser herrlichen Spezialität aus Schweizer Bioanbau und handwerklicher Verarbeitung legen Sie die Bohnen über Nacht in warmem Wasser ein. Dämpfen Sie die Bohnen mit Zwiebeln und Bohnenkraut gut durch und fügen soviel Einweichwasser wie nötig bei. Würzen. Nach Belieben Kartoffeln und/oder Rippli und Speck mitkochen. Nach anderthalb Stunden ist das feine Essen zum Geniessen bereit.

 

Der Sack Schweizer Biodörrbohnen vom Grünboden zu 100 g kostet im Fachhandel wie hier Fr. 11.80 (plus Versandspesen). Klicken Sie hier zum Bestelltalon.